Asana Yoga am Strand

Happy Sunday meine Lieben,

es ist wieder Sonntag und das Ende der Woche erreicht. Wie habt ihr die Woche so genutzt um euch zu entspannen und euren Geist zu erweitern? 

Ich bin ans Meer gefahren und habe die Ruhe und die Landschaft genossen. Ich sag‘s euch, Yoga am Strand ist das beste um erfolgreich in den Tag zu starten. Ich habe die morgendliche Yogarunde dann aber doch eher dazu genutzt, meine bisher vorgestellten Asanas weiter auszubauen. Am Strand ist das gar nicht mal so einfach, durch die äußeren Einflüsse wurde ich manchmal abgelenkt. Am schwersten war es allerdings, dem Wind beständig zu bleiben. 

Nun zu meinem Ablauf: 

Ich begann mit ein paar Atemübungen um mich gestärkt und konzentriert in die Positionen zu begeben. Langsam Ein-und Ausatmen und schon war ich entspannt und fokussiert. Ich setzte meine Yoga Sequenz fort und ging über in eine ganzheitliche Dehnung, um erstmal warm zu werden. Danach fing ich an von der Bergpose, in den Herabschauenden Hund und über die Kobra, in den Krieger I zu gehen. Das Ganze wiederholte ich 4 mal, sodass jede Seite zweimal an der Reihe war. Danach wollte ich meine ganze Balance auf einen Punkt bringen und habe mich in die verschiedenen Kriegerpositionen begeben und bin dann in die Baumpose gewechselt. Zum Abschluss habe ich nochmal alles gut gedehnt und mich in die Schlussentspannung begeben. Das war ein unglaublich schönes Gefühl, so gestärkt in den Tag zu starten. Gerade der neue Ort hat viel positives in mir ausgelöst. Manchmal bringt so ein Raumwechsel doch mehr, als erwartet. 

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Sonntag Abend.

Wir sind Romaho! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.