Asana Yoga für Anfänger

Hallo ihr Lieben, 

Ich melde mich zurück mit ganz vielen Neuigkeiten. Zu Beginn möchte ich euch etwas über das Asana Yoga aufklären. 

Als Asana bezeichnet man die bestimmten Yogahaltungen und Yogapositionen im Hatha Yoga. Das „As“ im Wort Asana bedeutet Wurzel und bezeichnet die Fläche, die während einer Position genutzt wird. Im Vordergrund des Asanas steht das „Zulassen“ und „Geschehenlassen“. Geist und Körper sollen zur Ruhe kommen und zusätzlich gestärkt werden durch bewusstes Ein-und Ausatmen. 

Ziel ist es sein Inneres zu stärken, wie z.B. die Organe und Nerven. Durch stetiges Ausüben der Asanas wird der Geist befreit und kommt zur Ruhe. Man kann die Asanas auch als Art Meditation ausführen, durch die langsamen und anhaltenden Positionen. Wie letztes Mal schon erwähnt, man begibt sich bewusst in die Haltung und Auflösung der Asanas, dabei kann man natürlich auch bei der Länge des Haltens variieren.

Ich habe diese Woche drei neue Asanas ausprobiert. Und zwar habe ich die Kobra (Bhujangasana), den Adler (Garudasana) und den Bogen (Dhanurasana) neu dazugelernt.

Die Kobra-Haltung stärkt den Rücken und öffnet das Herz. Sie öffnet und befreit, was man auch sofort spürt, wenn man sich in diese Position hineinbegibt. 

Die Adler-Position sorgt für Gleichgewicht und Stärke. Es ist gar nicht so einfach auf einem Bein zu stehen und in dieser Position etwas zu verweilen. Man umschließt hierbei das eine Bein mit dem anderen. Man kann dabei in eine leichte Vorbeuge gehen, sodass der untere Rücken entspannt wird. 

Die Bogen-Position ist hingegen genau richtig um die Wirbelsäule zu aktivieren und die Muskulatur im gesamten Rücken zu stärken. 

Je nach dem wie flexibel man ist, kann man stärker in die Bogen-Haltung gehen. Bei der Bogen-Haltung entwickelst du ein Gefühl von Selbstvertrauen.

Die nächsten Asanas stelle ich eucg am Sonntag vor. 

Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Woche !

Wir sind Romaho ! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.